Sie sind hier: Startseite Katastrophenmeldungen

Kontakt

DRK-Kreisverband Birkenfeld e.V.
Schönlautenbach 17
55743 Idar-Oberstein
Telefon 06781 50 60-0
Telefax 06781 50 60-60

info@drk-kv-birkenfeld.de

Blutspendetermine

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Hunderte Tote und Verletzte beim Einsturz der Frauenkirche Dresden

Foto: Frauenkirche in Dresden
Foto: Hr. Ungeheuer / DRK

+++ Diese Nachricht ist frei erfunden +++ Die Frauenkirche in Dresden ist zusammengestürzt. Das Deutsche Rote Kreuz ist mit 65 Rettungswagen, 12 Notärzten und 120 Helfern bereits am Katastrophenort im Einsatz. Schätzungsweise 120 Tote und Verletzte müssen geborgen werden, 2 Rettungshundestaffeln des DRK suchen unermütlich nach Verschütteten. Zum Zeitpunkt des Einsturzes befanden sich rund 1500 Besucher und Besucherinnen in der Kirche. Erfahren Sie mehr.

Willkommen!

Foto: Sanitäter mit Krankenwagen
Foto: A.Zelck / DRK

Mehr als 400.000 Ehrenamtliche engagieren sich bereits neben Beruf, Studium oder Schule beim DRK. Es sind Menschen jeden Alters, jeder Hautfarbe und Religion und mit ganz unterschiedlichen Lebensgeschichten. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam: Sie helfen Menschen in Not. Auch Sie können anderen helfen und dabei Teil einer aktiven Gemeinschaft werden. Erfahren Sie mehr.

Ehrenamt pur: Helfer erzählen ihre Geschichten

Foto: Rettungs- und Notarztwagen an einem Einsatzort.
Foto: D. Winter / DRK

Das Deutsche Rote Kreuz hilft jedem, der Hilfe benötigt – und jeder kann helfen! So unterschiedlich wie die Aufgaben sind auch unsere aktiven Helferinnen und Helfer und ihre Geschichten. Wir möchten Ihnen ehrenamtliche Rotkreuzler, ihre Projekte und ganz persönlichen Erlebnisse vorstellen. Weiterlesen.

Jeden Tag ein Erlebnis: Ehrenamt beim DRK

Foto: Ehrenamtlicher Betreuer
Foto: A.Zelck / DRK

Die Arbeit mit und für Menschen macht das freiwillige Engagement beim DRK aus. Rotkreuzhelfer übernehmen Verantwortung - für andere Menschen und für sich selbst. Dabei sind sie Teil einer lebendigen, einzigartigen Gemeinschaft - ein unvergleichliches Erlebnis. Mehr Informationen.

Bereitschaften - Engagement hat viele Gesichter

DRK-Helfer an der Unfallstelle
Foto: D. Winter / DRK

Wichtiger Einsatz: Die Ehrenamtlichen der Bereitschaften unterstützen die mobilen Blutspendezentren des DRKs und retten durch die Ausbildung von Ersthelfern jedes Jahr Menschenleben. Sie stellen den Sanitätsdienst bei Großveranstaltungen, versorgen Verletzte nach einem Verkehrsunfall und sorgen für die psychologische Betreuung von Betroffenen. Fehlt es an Notunterkünften oder müssen Mahlzeiten zubereitet werden, sind die Bereitschaften da.

Auch hier kommen ehrenamtliche Helfer zum Einsatz: Rettungsdienst, Erste Hilfe Kurse, Krisenintervention, Bergwacht, Wasserwacht, Rettungshundearbeit

Jugendrotkreuz

Junge Frau mit Megafon
Foto: M. Andreya / DRK

Auch die Kleinsten können schon von den spannenden Erfahrungen beim DRK profitieren: Im Jugendrotkreuz können Kinder ab sechs Jahren mitmachen. Ob Schulsanitätsdienst, Streitschlichtung oder Ferienfreizeit: Jugendrotkreuzlerinnen und -rotkreuzler setzen sich für andere Menschen ein und beschäftigen sich mit den Themen Gesundheit, Umwelt und Völkerverständigung. Weiterlesen.

Zivildienst

Foto: Zivildienstleistender
Foto: A.Zelck / DRK

Kriegsdienstverweigerern bietet das Deutsche Rote Kreuz viele Möglichkeiten für einen Zivildienst. In über 2.000 Rotkreuz-Einrichtungen kann bundesweit Zivildienst geleistet werden. Weiterlesen.

FSJ

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist ein gesetzlich abgesichertes soziales Bildungsjahr für junge Menschen. Im FSJ leisten Jugendliche praktische Arbeit in Krankenhäusern, Altenheimen, Kitas, Behinderteneinrichtungen oder Sozialstationen und nehmen daneben an persönlichkeitsbildenden Seminaren teil. Weitere Informationen sind hier zu finden.

07. Juli 2012 Schulsanitätsdienst

Schulsanitätsdienst in der Praxis

Der Schulsanitätsdienst ergänzt und sichert die Erste-Hilfe-Versorgung an den Schulen und stellt mit seinen Kooperationslehrern die Erstversorgung im Falle von Unfällen bis zum Eintreffen der...

Er steht für Prävention, Erstversorgung und Sicherheit an den Schulen. Mitglied werden kann jeder Schüler und jede Schülerin ab der 7. Klasse mit erfolgreich abgeschlossenen Erste-Hilfe Kurs.... [mehr]

01. Juli 2012 DRK Wedel einfach ausgebootet (Hamburger Abendblatt)

Jan-Christoph Raschke (von links), Lars Lennart Egge und Christian Wolff gehören zum Team der 15 Rettungsassistenten und acht Rettungssanitäter, die am Wochenende fürs Deutsche Rote Kreuz in Wedel Dienst tun. Foto: Jörg Frenzel

Wedel/Pinneberg. In Wedel tobt ein Kampf um die Krankentransporte. Auf der einen Seite stehen der Orts- und Kreisverband des DRK - auf der anderen die Rettungsdienstkooperation in Schleswig-Holstein...

Zwischen den Institutionen ist ein offener Streit über die Einbindung von DRK-Teams in den öffentlich-regulären Rettungsdienst an Wochenenden und Feiertagen ausgebrochen. Die RKiSH hat dem DRK den... [mehr]

24. Juni 2012 Das Gemetzel von Solferino am 24. Juni 1859

Historische Darstellung vom 24. Juni 1859

Am 24. Juni 1859 ereignet sich ein mörderisches Gemetzel in der Gegend um Castiglione mit Solferino im Mittelpunkt. Auf einer Länge von zwanzig Kilometern kämpfen ineinander verkeilt 170.000...

Er braucht dessen Unterstützung für sein Projekt in Algerien. Statt auf den Kaiser trifft er auf zahllose Verwundete und hilft unermüdlich. Sein Gedanke: Sobald ein Soldat verwundet... [mehr]

8. April 2012 BMI-Förderpreis "Helfende Hand 2010"

8. April 2010 BMI-Förderpreis "Helfende Hand 2010"

Bundesinnenminister Thomas de Maizière ruft Helferinnen und Helfer im Bevölkerungsschutz auf, sich am BMI-Förderpreis im Ehrenamt zu bewerben.

Ziel der Aktion ist es, neben moderner Technik, Logistik und effektiven Strukturen vor allem Freiwillige zu finden, die sich im Bevölkerungsschutz engagieren: "Mit dem Preis 'Helfende Hand'... [mehr]